Die Beautygeheimwaffe: CMD RoyaleEssence Reinigungscreme

CMD RoyaleEssence

Natürlich bleibt mit einem Neugeborenen wenig Zeit dafür sich ständig herauszuputzen. Dennoch versuche ich mir kleine Zeiträume zu schaffen, in denen ich entspannen und mir selbst etwas Gutes tun kann. Sei es nun mir die Zeit für einen neuen Blogbeitrag zu nehmen, mal wieder Make-Up aufzulegen und mit meinem Mann Essen zu gehen oder meiner Haut ein Verwöhnprogramm zu genehmigen. Daher habe ich mich riesig gefreut als ich die RoyaleEssence Reinigungscreme von CMD in meinem Briefkasten vorgefunden habe.

Die Anwendung der CMD RoyaleEssence Reinigungscreme

Am Ende des Tages muss das Make-Up aber selbstverständlich wieder runter. Bisher verwendete ich hierzu immer einen flüssigen Make-Up Entferner. Die RoyaleEsscence Reinigungscreme sucht ihresgleichen und ich habe bisher noch nichts Vergleichbares benutzt. Die Bezeichnung „Creme“ trifft es allerdings nach meinem Verständnis nicht, denn die Konsistenz ist wesentlich flüssiger. Die Reinigungscreme scheint getönt zu sein und enthält „Körner“ für einen Peelingeffekt. Die Reinigungscreme duftet ganz wunderbar nach Granatapfel. Die Konsistenz der Creme ist seidig und sie lässt sich ganz wunderbar auf die Haut auftragen. Die Reinigungscreme von CMD entfernte Make-Up Rückstände kinderleicht. Selbst mein Augenmake-Up ließ sich dank der Reinigungscreme völlig problemlos entfernen. Die Anwendung der Reinigungscreme finde ich sehr einfach. Leicht einmassieren und dann mit einem Wattepad oder einem Schwung Wasser wieder entfernen. Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung immer besonders seidig und gut gereinigt an. Ich würde nach der Anwendung allerdings eine Feuchtigkeitscreme oder ein Fluid empfehlen. Meine Haut verlangt dann immer danach, weil sie sonst trocken wird und beginnt zu spannen.

Was ist drin?

Die Körner, die ich bei der Anwendung bemerkt habe, sind Partikel von Lavaerde. Damit wird es ermöglicht, Ablagerungen und Make-Up Rückstände sanft zu entfernen und sorgt auch für die Tönung, die mir aufgefallen war. Ansonsten enthält die Reinigungscreme ganz tolle Inhaltsstoffe wie Orangenextrakt, Sesamöl, Tonerde, Aprikosenkernöl, Weingeist, Sheabutter, Arganöl, Granatapfelextrakt, Rosmarinextrakt, Vitamin E und weiteren Bestandteilen. Die CMD RoyaleEssence enthält damit keinerlei schädliche Inhaltsstoffe und gilt somit als Naturkosmetik. Die Reinigungscreme ist 100 % vegan und ICADA zertifiziert. Dieses Zertifikat erhalten nur Unternehmen mit überzeugender Naturkosmetik-Firmenphilosophie, keine Handelsmarken und keine Firmen, die aufgrund des aktuellen Trends ein paar Naturkosmetikprodukte herausbringen.

Fazit

Wie ihr wisst, lege ich wert auf gute, reichhaltige und unschädliche Inhaltsstoffe. Ich vertrete die Ansicht, dass gute Kosmetik auf minderwertige Inhaltsstoffe verzichten kann. Da ist es auch klar, dass die Naturkosmetikprodukte mehr kosten als „herkömmliche“ Produkte. Die RoyaleEssence Reinigungscreme könnt ihr direkt bei CMD für 31,12 € für 200 ml ergattern. Damit liegt die Reinigungscreme nach meinem Verständnis im oberen Preissegment. Ich finde die Reinigungscreme sehr wirkungsvoll und kann daher die Anwendung nur wärmstens empfehlen. Selbst kaufen würde ich sie mir wahrscheinlich nicht, da ich vermutlich ein schlechtes Gewissen hätte. Die CMD RoyaleEsscence Reinigungscreme ist das optimale Geschenk.

#CMD Reinigungscreme #Naturkosmetik #Reingungscreme #CMD #RoyaleEssence

Ein Gedanke zu „Die Beautygeheimwaffe: CMD RoyaleEssence Reinigungscreme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.