Bose QuietControl – Einzigartiges Hörerlebnis?

Bose QuietControl 30Ich hatte die Gelegenheit in den letzten Wochen die Bluetooth Kopfhörer QuietControl 30 von Bose auf Herz und Nieren zu testen. Ein Alltag ohne Musik ist für mich nicht denkbar. Auch jetzt, nachdem unsere Tochter geboren ist, möchte ich nicht auf meine kleine musikalische Auszeit verzichten. Ich genoss die Testzeit daher umso mehr, doch was können die Kopfhörer von Bose, was unterscheidet sie von Konkurrenzprodukten und lohnt sich das Investment? – Lest selbst…

Technische Eckdaten der Bose QuietControl 30

Es handelt sich bei den Bose QuietControl 30 KopfhörernBose QuietControl 30 um Bluetooth
InEar-Kopfhörer. Diese kannst du mit einem Nackenbügel einfach umlegen, Hörer rein und los geht’s. An diesem Nackenbügel findet ihr auch den Powerbutton, die Akkuanzeige und den Bluetooth-Status. Dank
des Nackenbügels können die Kopfhörer mittels Bluetooth und NFC-Verbindung mit einem Wiedergabegerät verbunden werden.

Das Highlight ist die innovative Technologie, die eine individuell anpassbare Lärmreduzierung ermöglicht. Das heißt, sind deine Umgebungsgeräusche zu laut, kannst du einfach ein kleines Knöpfchen drücken und die Umwelt wird ausgeblendet. Die Kopfhörer sind mit einem leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Am Kabel vom Nackenbügel zum Kopfhörer gibt es eine kleine „Steuereinheit“, mit der man Lautstärke, Lärmreduzierungsgrad, Titelauswahl, Stopp und Play auswählen kann. Auch ist hier ein kleines Mikro installiert und so ermöglicht es dir das Headset auch darüber zu telefonieren. Die eigentlichen Kopfhörer sind besonders geformt und bieten somit guten Halt im Ohr. Bei Amazon habe ich die Kopfhörer von Bose für 299,00 € gesehen.

Mein Testerlebnis

Ich habe die Kopfhörer immer auf meinen Spaziergängen durch das Dorf, in dem wir leben, benutzt. Die Kleine pennt sowieso tief und fest, sobald das Gerüttel im Kinderwagen los geht und ich kann meine Lieblingssongs genießen. Um vorbeipolternde LKWs und Autos auszublenden, habe ich auch erst mal die Lärmreduzierung hochgeschraubt und siehe da, man hört davon nix mehr, einzig die Lieblingsmusik umgibt dich. Anfänglich war die Verbindung zwischen meinem Handy und den Kopfhörern nicht ohne weiteres möglich, da musste ich dann doch einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen. Nachdem diese Hürde jedoch genommen war, ist die Bedienung über die kleine Steuereinheit leicht und intuitiv möglich.

Das Klangerlebnis finde ich sensationell, die EQs sind nach meinem Gefühl perfekt abgestimmt. Ich habe bisher noch nie so perfekten Sound auf den Ohren gehabt, aber von Bose habe ich in dieser Hinsicht auch nichts anderes erwartet. Den Nackenbügel finde ich genial. Einfach wie eine Kette umgelegt, spürt man ihn nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr.  Er eignet sich auch optimal für den Sport, den auch beim Joggen bleiben die Kopfhörer in den Ohrmuscheln und fallen nicht heraus. Die Verarbeitung der Bose QuietControl 30 Kopfhörer finde ich sehr hochwertig. Das Design ist für mich ansprechend und zeitgemäß. Einiges Manko ist für mich die Akku-Laufzeit. Bose gibt hier 10 Stunden Musikgenuss an, dies kann ich leider nicht bestätigen, denn nach 6 Stunden war den Kopfhörern bereits der Saft ausgegangen.

Fazit

Wow, der Preis ist natürlich schon eine Hausnummer. Ob ich wirklich bereit wäre, so viel Geld für „nur“ Kopfhörer auszugeben, ist schwer zu sagen. Das Klangerlebnis ist einzigartig und die Kopfhörer sehr hochwertig. Akku-Laufzeit und Preis sprechen für mich jedoch eher gegen eine Anschaffung. Klar, wenn man das Geld übrig hat, ist es auf jeden Fall gut investiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.