Ich scheiß jetzt drauf oder warum es besser ist auf sein Mami Bauchgefühl zu vertrauen

Bauchgefühl

In den letzten Wochen hatte ich einige Erlebnisse, die mich doch dazu gebracht haben, intensiv über mein Mami Bauchgefühl nachzudenken und daran zu zweifeln.

Vielleicht kennt ihr es auch, ihr versucht als Mami einfach immer euer Bestes zu geben. Ihr tut alles für euren Zwerg nach bestem Wissen und Gewissen und doch schlägt euch immer wieder Gegenwind ins Gesicht. Man trifft immer wieder auf Menschen, die meinen es besser zu wissen und dich belehren zu wollen. Warum ich jetzt darauf scheiße (sorry für diesen Ausdruck, aber es musste einfach mal gesagt werden), lest ihr heute in meinem neuen Blogpost.

Im Sportkurs

Ich ging zur Rückbildungsgymnastik und meine Tochter fand das ganze Prozedere eher nicht so witzig. Sie schrie und steigerte sich geradezu hinein. Sie ließ sich durch nichts beruhigen. Ich erntete nicht nur böse Blicke der anderen Mütter, sondern auch von der Kursleiterin den Spruch: „Das passiert, wenn man sein Kind nicht an Tee oder den Schnuller gewöhnt hat.“ Ich fühlte mich schrecklich und wie die schlechteste Mutter der Welt. Viele Tränen sind gekullert, denn ich möchte doch alles richtig machen im Umgang mit meiner Tochter. Ich bekam das Gefühl völlig versagt zu haben. Kein besonders tolles Gefühl.

Immer wieder spüre ich dieses Gefühl in mir hoch kommen und dann fing ich an zu zweifeln. Da hilft nur erst einmal Mama anrufen und mir Luft machen. Ich bin sauer über solche Kommentare und fühle mich gleichzeitig tief getroffen. Es sollte nach meinem Verständnis nie dazu kommen, dass man schief von der Seite angeguckt wird, wenn ein Kind schreit. Das ist doch wohl kein Grund sich für irgendetwas zu schämen. Babys schreien nun mal hin und wieder. Und dann ist es doch wohl weder bei der Rückbildungsgymnastik, noch im Supermarkt oder sonst wo ein Problem, oder?

mami bauchgefuehlIm Supermarkt

Anderes Beispiel: ich muss einkaufen und parke dazu auf dem Eltern Kind Parkplatz direkt vor dem Supermarkt. Dies erscheint mir auch als völlig gerechtfertigt, denn diese Babyschalen sind alles andere als leicht. Es ist jedes Mal eine Plackerei bis man die Teile zum Einkaufswagen geschleppt hat. Da höre ich hinter mir zwei ältere Damen rufen: „Aha, die ist wohl zu faul auch nur einen Schritt zu weit zu gehen.“ Hallo? Ich frage mich doch tatsächlich, was hier los. Wieso muss ich mich als Mama eigentlich für jede Schritt rechtfertigen?

Der ewige Vergleich

Auch ereilt mich immer wieder der unweigerliche Vergleich mit anderen Mamas und deren Sprösslinge. Das eine Kind kann schon gezielt greifen, meine Tochter wedelt eher unkoordiniert mit ihren kleinen Armen herum. Ist das normal? Hängt sie in ihrer Entwicklung vielleicht hinterher? Dafür quasselt sie ab dem Moment, wenn morgens die Augen aufgehen drauf los und hört damit erst wieder auf, wenn wir abends ins Bett gehen. Ich komme trotzdem nicht umhin, mich immer zu fragen, ob die Schritte die sie in ihrer Entwicklung macht, so passen. Fördere ich sie vielleicht nicht ausreichend durch irgendwelche Spiele, Pekip- oder Delfi-Kurs?

Mein Fazit

ist aber, dass ich mich nicht mehr schlecht fühlen will. Ich will verdammt noch mal kein schlechtes Gewissen mehr haben, weil meine Tochter nicht das macht oder kann, was andere von ihr erwarten. Auch ist es mir mittlerweile egal, was andere Mütter so meinen und mir versuchen als nette Ratschläge mitzugeben. Ab jetzt machen wir unser Ding und hören nur noch auf unser Bauchgefühl. Wir machen die Dinge, die anstehen, in unserem Tempo und zu der Zeit, wenn unsere Tochter dazu bereit ist. Das kann ich euch nur ans Herz legen: Vertraut auf eurer Mama Bauchgefühl und lasst euch weniger von anderen verunsichern. Perfekte Erziehung? Ich glaube nicht, dass es sie gibt und gut ist immer noch gut genug. Damit leben wir viel entspannter, auch wenn mich das vielleicht in den Augen anderer zu einer Rabenmutter macht.

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Erwartungen anderer gemacht?

1 thought on “Ich scheiß jetzt drauf oder warum es besser ist auf sein Mami Bauchgefühl zu vertrauen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.